Matthäus Bürkle erneut zum Kreisvorsitzenden der Jungen Union gewählt

JU kritisiert fehlende digitale Infrastruktur im Landkreis und verabschiedet Positionspapier „Digitalisierung im Landkreis Ravensburg“ mit zahlreichen Forderungen.

„Für uns als Junge Union ist klar: Wir wollen den digitalen Wandel aktiv gestalten“ Mit dieser klaren Botschaft präsentierte sich Matthäus Bürkle, der alte und neue Kreisvorsitzende der JU Ravensburg bei der Kreisjahreshauptversammlung der Jungen Union Ravensburg am 03. März in den Räumlichkeiten der Hausbrauerei Barfüsser in Leutkirch den zahlreich anwesenden Mitgliedern. In seiner Bewerbungsrede thematisierte Bürkle vor allem die Herausforderungen, vor denen der Landkreis Ravensburg, insbesondere im Bereich der Digitalisierung in den nächsten Jahren steht. „Glaubt man Prognosen, werden in der Region Bodensee-Oberschwaben bis 2035 85.000 mehr Menschen leben. Das heißt für den Landkreis 25.000 neue Wohnungen und 600 Hektar neue Gewerbeflächen. Diese Entwicklung müssen wir als Junge Union vor Ort genau im Blick haben“ forderte Bürkle und verwies dabei auf das Positionspapier „Digitalisierung im Landkreis Ravensburg“, dass die Forderungen der Jungen Union an den Landkreis Ravensburg enthält. Die Junge Union fordert u.a. bis spätestens 2025 einen Breitbandanschluss für jedes Haus im Landkreis, kommunenübergreifende CarSharing-Angebote und die Errichtung eines Kompetenzzentrums, in dem Berufs-, Hochschulen und die Wirtschaft zusammen an Projekten mit Blick auf die digitale Transformation arbeiten können. Der 21-jährige, gebürtige Ravensburger Matthäus Bürkle studiert Verwaltungswissenschaften und lebt mittlerweile in Bad Wurzach. Dass die Umsetztung der Forderungen Kraft und Geld kosten ist ihm durchaus bewusst, Bürkle betonte jedoch ganz klar: „Bund, Land und Kommunen sollten Geld für die Zukunft und Innovationsfähgkeit unserer Region investieren und das jetzt“. Mit einer eindeutigen Mehrheit wurde er anschließend erneut zum Vorsitzenden des Kreisverbandes gewählt. Alle Gastredner, der Europaabgeordnete Norbert Lins, die Bundestagsabgeordneten Axel Müller und Josef Rief, sowie der Landtagsabgeordnete August Schuler betonten neben dem frisch gewählten CDU-Kreisvorsitzenden Christian Natterer noch einmal die erfolgreiche Arbeit des JU-Vorstandsteams um Bürkle im vergangenen Geschäftsjahr und betonten die bedeutende Stellung der Jungen Union im Kreis.

 

Der neue Kreisvorstand in der Übersicht:

Kreisvorsitzender: Matthäus Bürkle; stellvertretende Kreisvorsitzende: Marc Schroedter, Timo Baljer, Daniel Brennenstuhl; Geschäftsführer: Sebastian Spägele; Finanzreferent: Lorenz Klingele; Pressereferent: Samuel Kohler; Schriftführer: Manuel Walentin; Mitgliederreferent: Christoph Buchmann; Medienreferent: Alexander Binder; Beisitzer: Kornelius Löffler, Ferdinand Lauer, Franziska Schwaiger, Gregor Rieser, Julia Jehle, Markus Strobel und Simon Riedle.

© Junge Union Kreisverband Ravensburg